. - B A S I S - M A G I E . -
... zauberhaftes Weben ... . -

. - B A S I S - M A G I E . -

. - B R Ü C K E . -
 
StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum:

Austausch | 
 

 Anfang - Ursprung - dimensionale Einbettung:

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Adamon
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 12.05.09
Alter : 51

BeitragThema: Anfang - Ursprung - dimensionale Einbettung:   So Mai 24, 2009 11:18 pm

Anfang:

Um von einem "Anfang" zu sprechen, - muss uns klar sein, "dass in diesem Anfang bereits alles
Spätere beschlossen war", - der Anfang war "das Davor", - "vor" diesem und diesen Planeten,
"vor" jedweder Materiebildung, - genau genommen sogar "vor" dem, was viel spätere Lebewesen
eines Tages "Strahlung" nennen sollten ...

Man könnte simpel von einem "Nichts" sprechen, - dem nach und nach "ein Alles entsprang".

Ursprung:

Die früheste, greifbare Definition dieses Begriffes finden wir in "der Idee nach diesem Nichts"...

Dimensionen:

Unterschiedliche Schwingungsebenen führen zu unterschiedlichen Dichtezuständen,
- die als unterschiedene "Dimensionen" wahrgenommen werden können ...
Diese Dimensionen können nun wiederum durch Methoden betreten bzw.angewandt werden,
- all das ändert indes an einer Grundlage nicht das Geringste:

. - AUSGEHEND VO´M ANGENOMMENEN NICHTS, - HABEN SICH NACH UND
    NACH ZUSTÄNDE AUSEINANDER-ENTWICKELT. -
    - AB EINER GEWISSEN "ZUSTANDSDICHTE" KÖNNEN WIR "EINE BEWEGUNG
    BEOBACHTEN, - DIE UNS ERKLÄRT, - DASS DIE DICHTE IM LAUFE DER
    ZEITRÄUME ZUNAHM, - UND SCHLIESSLICH ZU MATERIEBILDUNG UND
    LETZTLICH ZU UNSEREN PLANETEN FÜHRTE"...

  WIR KÖNNTEN AUCH SAGEN, "TEILCHEN ZOGEN SICH ZUEINANDER,
  UND BILDETEN GRÖSSERE TEILCHEN, - BIS DIE TEILCHEN SCHLIESSLICH
  PLANETARE AUSMASSE ANNAHMEN". -

  Warum also sollte diese "beobachtbare Bewegung" nicht auch im "Davor" vor sich gegangen sein ?
 
  Wir mögen es nicht er-messen können, - aber wir können diese Möglichkeit auch nicht  von der Hand weisen. -
 

Ich gehe nun davon aus, - "dass diese Beobachtung der Verdichtung seit dem "Nichts" vor sich geht" ...

Demnach "sind auch die betretbaren Dimensionen nach diesem Prinzip aufgebaut". -

Es bedeutet auch: "HIER" MÜSSEN WIR DEN ERSTEN ANSATZPUNKT FÜR
"WIRKSAMKEIT" BEGREIFEN, - UND NICHT ETWA DORT, -WO WIR, - ALS
VORÜBERGEHENDE ENDPRODUKTE "SIE WAHRZUNEHMEN VERMÖGEN". -

SEIT DEM NICHTS "WIRKT ES", - SEIT DEM NICHTS "VERDICHTET ES SICH",
SEIT DEM NICHTS "ZIEHT ES ZUEINANDER", - DAS BEZEICHNE ICH ALS "BINDE-
KRAFT", ALS "MAG-NETISCHE EIGENSCHAFT", - ALS "MAGIE". -

Warum ist das so wesentlich ?

Zu´m Einen stellt es klar, dass Magie "schöpfungsident" ist, - und nicht etwa "ein Manipulationsversuch abstrakt denkender Realitätsverleugner". -


Des weiteren merke ich damit an, - "dass jedes Lebewesen das natürliche evolutive Recht,
- sein "Ur-Lebensrecht" darin erblicken kann,- sich mit dieser Kraft zu verbinden", - natürlich
ändert das Nichts am "Gesetz des Selbstgeschaffenen" = "Gesetz des Karma" = "Was Du in
diese Welt einbringst, wird zu Deiner Welt werden". -

"Magie" und Ihre Anwendung ist "kein persönliches Talent", keine "ausserordentliche, Dich adelnde Fähigkeit",
  kein "Grund, in Dir das wesentlichere Wesen zu erblicken", - sondern
 "ein Ausgangszustand", - zu welchem unterschiedliche Wesen aufgrund unterschiedlicher
  Zugänge mehr oder weniger Zugang haben, bzw. ihn sich erarbeiten. -

Jedwede "Realität" ist ebenso "aus diesem Ausgangszustand gewoben, wie jedwedes Werkzeug der Anwendung". -

Jedwede Realität kann auch in dieser Form "manifestiert" werden, - daher ist höchste Achtsamkeit
in Bezug auf "persönliche Stellung" und "Schöpfungswahl" angeraten. -

Und: "Es gibt keine Fluchtmöglichkeit":

"ALL DIESE TEILCHEN / SCHWINGUNGEN, AUS DENEN ALLE SPÄTEREN TEILCHEN/ SCHWINGUNGEN ZUSAMMENGESETZT SIND, - SIND NATURGEGEBEN MITEINANDER
VERBUNDEN / IN KOMMUNIKATION"; - FOLGLICH "WIRKT JEDWEDE HANDLUNG
IMMER AUF DAS GANZE EIN", - UND "DAS GANZE WIRKT IN SUMME AUF DAS
HANDELNDE INDIVIDUUM ZURÜCK". -

 Innerhalb des dreidimensionalen Raumes, in welchem wir uns hier und heute treffen,
 "bedeutet jede Tat unmittelbaren Einfluss auf die Rubriken "Gestern, Heute und Morgen",
 - daher die recht bekannte Definition, "dass aller gewobene Zauber 3 x auf den/die Wirkende(n) zurückfällt". -
   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.nexusboard.net/index.php?siteid=11051
 
Anfang - Ursprung - dimensionale Einbettung:
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die erste Wahrheit: Anfang - Kapitel 04
» Wohlfahrtsmarken mit Loriot-Motiv weiter im Handel
» Staatsbesuche nach Berlin
» DDR gestempelt vom Anfang bis zum Ende.
» DDR Postfrisch vom Anfang bis zum Ende und FDC`s I

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
. - B A S I S - M A G I E . - :: Beginn. - :: Grundlagen:-
Gehe zu: