. - B A S I S - M A G I E . -
... zauberhaftes Weben ... . -

. - B A S I S - M A G I E . -

. - B R Ü C K E . -
 
StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLoginImpressum:

Austausch | 
 

 H.P.B. - Früheste Formen der Symbolik. -

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Adamon
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 12.05.09
Alter : 51

BeitragThema: H.P.B. - Früheste Formen der Symbolik. -   Mo Jun 15, 2009 4:28 am

Nach Helena Petrowna Blavatsky: "Die Geheimlehre" - eine Auswahl, Manas-Verlag,
ISB N: 3-89071-000-X:

"Symbolik":

"Bis zu einem gewissen Grade, zugestanden, ist selbst die esoterische Lehre allegorisch. -
Um sie dem begrifflich denkenden Verstand zugänglich zu machen, ist der Gebrauch von
in eine verständliche Form gebrachten Symbolen erforderlich. -
Daher die allegorischen und halbmythischen Erzählungen in den exoterischen, und die nur
halb-metaphysischen und objektiven Darstellungen in den esoterischen Lehren. -

Denn die rein und transzendental geistigen Begriffe sind nur für das Empfindungsvermögen
jener passend, - die Sehen ohne Augen, Hören ohne Ohren und  Empfinden ohne Organe.-

"Die frühesten Formen elementarer Geometrie":

- "müssen sicherlich durch die Beobachtung der Himmelskörper und ihrer Gruppierungen
  eingegeben worden sein". -
  Daher sind die archaischsten Symbole der östlichen Esoterik:

- EIN KREIS, EIN PUNKT, EIN DREIECK, VIERECK, FÜNFECK, SECHSECK, ...
- UND ANDERE "EBENE FIGUREN MIT VERSCHIEDENEN SEITEN UND WINKELN". -

Das zeigt, "dass DIE KENNTNIS UND DER GEBRAUCH DER GEOMETRISCHEN
SYMBOLIK SO ALT IST, WIE DIE WELT". -
- Daher finden wir Zahlen und Figuren in jeder archaischen symbolischen Schrift zu´m Ausdrucke
 und zu´r Aufzeichnung von Gedanken verwendet. -

- Sie sind "IMMER DIE GLEICHEN, NUR MIT GEWISSEN VARIATIONEN,
               DIE AUS DEN ERSTEN FIGUREN ENTSTEHEN". -

"SO WURDEN UND WIRD DIE ENTWICKLUNG UND WECHSELBEZIEHUNG DER
 GEHEIMNISSE DES KOSMOS, SEIN WACHSTUM UND SEINE ENTWICKLUNG,
 - DIE GEISTIGE UND DIE KÖRPERLICHE, DIE ABSTRAKTE UND DIE KONKRETE,
- ZUERST "DURCH GEOMETRISCHE GESTALTVERÄNDERUNGEN AUFGEZEICHNET". -

"JEDE KOSMOGONIE ,(Anm.: "ausgearbeitete,anwendbare kosmische Praxis", - im Vergleich
 zu Ureindrücken und Ursymbolen...) - "BEGANN MIT EINEM KREIS, EINEM PUNKT,
 EINEM DREIECK UND EINEM QUADRAT, - AUFWÄRTS BIS ZU´R ZAHL 9",
 - WORAUF "DIE ZUSAMMENFASSUNG DURCH "DIE ERSTE LINIE UND EINEN KREIS"
   ERFOLGTE". -

Die Zahlen 3 und 4,- in Ihrer Verbindung 7, - und auch 5,6,9 und 10
- sind "die wirklichen Ecksteine (Anm.: bereits bestehender) okkulter Kosmogonien. -

Anm.: Natürlich werden Neuinterpretationen dieselben umfassen und in Folge auch
darüber hinausreichen ...

H.P.B. weiter:

Diese Dekade und Ihre tausend Kombinationen finden sich auf jedem Teil der Erdkugel.-
Man erkennt sie in den Höhlen und Felsentempeln von Hindustan und Zentralasien,
- in den Pyramiden und Lithois von Ägypten und Amerika; in den Katakomben des
Ozimandyas, in den Erdwerken der schneebedeckten kaukasischen Hochlande,
- in den Ruinen von Palenque, auf der Osterinsel ...

- Überall, wohin ein vorzeitlicher Menschenfuss gelangt ist. -

 DIE 3 UND DIE 4, - DAS DREIECK UND DAS QUADRAT, - ODER
 "DIE UNIVERSELLEN MÄNNLICHEN UND WEIBLICHEN GLYPHEN",
- DIE "DEN ERSTEN ASPEKT DER EVOLIERENDEN GOTTHEIT ZEIGEN",
- SIND FÜR IMMER SOWOHL IM "SÜDLICHEN KREUZ" AM HIMMEL,
- WIE IN DER ÄGYPTISCHEN "CRUX ANSATA" AUSGEPRÄGT. -

Anm.: Und da "diese weibliche 3" - die Dualität bereits in sich beschlossen trägt.
              und "diese mänliche 4" - die Gesamtheit des geoffenbarten Raumes spiegelt",

- sprechen wir hier von "GANZHEITLICHEN, IN SICH UNGETRENNTEN MÄNNERN
 UND FRAUEN" - VON "HERMAPHRODITEN". -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.nexusboard.net/index.php?siteid=11051
 
H.P.B. - Früheste Formen der Symbolik. -
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zinnfiguren / -formen selber gemacht
» Idex/ Orlando 2009
» Arbeiten mit Modellbausilikon
» Meine Wiebe Lok
» Der Hund der zuviel Haut hat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
. - B A S I S - M A G I E . - :: Beginn. - :: Grundlagen:-
Gehe zu: